Schnell muss es gehen, gesund soll es sein
91%Glaubwürdigkeit
Leserwertung:
91%

Wir haben’s eigentlich immer eilig. Essen? Muss man irgendwie in den Zeitplan quetschen, um sich termingerecht durch den Tag zu bugsieren. Ergo: Essen muss schnell gehen. An sich keine gute Sache: Essen ist schließlich grundlegend, außerdem eine vielsinnliche und essenzielle Erfahrung (Wortspiel beabsichtigt). Wenn’s gar nicht anders geht, gibt’s eben Convenience-Produkte.

Convenience-Produkte, das sind vorgefertigte Lebensmittel, die der Endverbraucher entweder gleich verzehren kann, oder nur noch aufwärmen muss. Ein lukratives Geschäft, wo wir doch immer weniger Zeit haben. Leider denkbar ungesund.

Emil´s hat darin eine Chance gewittert. Das Freiburger Unternehmen bereichert den Markt um gesunde Convenience Produkte, frei von Zusatzstoffen, Verdickungsmaterialien oder anderen unfreundlichen Helferlein. Wichtig dabei: Geschmack und Qualität. Dressings, Ketchup, vegane Mayonnaise, Remoulade. Die Bio-Manufaktur bietet ein reiches Spektrum. Emil’s stellt hohe Ansprüche an die eigenen Produkte: Es muss schmecken wie selbstgemacht, um sich von der herkömmlichen Industrieware abzuheben.

Nur Nachhaltiges kommt in die Tube

Bei der Rohstoffbeschaffung setzt man auf Nachhaltigkeit. Strenge Kontrollen garantieren die Regionalität der Zulieferer und die Qualität der zu verarbeitenden Produkte. Die macht sich bemerkbar: So findet man Emil’s Ware nicht nur in den Kühltheken einschlägiger Bioläden, sondern auch in der Firmenkantine von Google in Hamburg und über die Landesgrenzen hinaus in Dubai, Kasachstan und der Schweiz. Natürlich werden alle Produkte über die firmeneigene Homepage vertrieben.

Soziale Verantwortung

Produziert wird übrigens in der Landeshauptstadt Stuttgart. In zwei Arbeitsstätten des Rehabilitationszentrums Rudolph-Sophien-Stift wiegen seelisch kranke Menschen die Rohstoffe ab, füllen die Mischungen in Kessel und erhalten so die Möglichkeit eines geregelten Arbeitslebens. Bisheriger Höhepunkt der jungen Firmengeschichte (das Unternehmen besteht seit 2009): bronzene Auszeichnung zur Biomarke des Jahres 2012.

Schnell, hochwertig und nachhaltig. Kann man machen!

 

Quellen:

http://fudder.de/emils-feinkost-salatsaucen-ohne-zusatzstoffe-aus-freiburg–118176959.html

http://www.petazwei.de/einkaufsguide

https://www.emils.com/#emils-philosophie

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.